0676-42 86 480  /   info@lerncoach-holzer.at   /  Hermann-Scheidenbergerstraße 336/1  / 9710 Feistritz/Drau

  • Facebook
  • LinkedIn Social Icon

Lernerfolgspuzzle

Selbsteinschätzung

Gute Selbsteinschätzung will gelernt sein

Gute Selbsteinschätzung will gelernt sein!

 

Als Schüler sind wir es gewohnt von außen (von Lehrern, Ausbildnern, Eltern…) beurteilt und eingeschätzt zu werden.

 

Die Noten, die wir bei Prüfungen, Schularbeiten usw. erhalten, haben für uns oft einen hohen Stellenwert. Dabei sind Noten nicht wirklich aussagekräftig. Was bedeutet denn z.B. ein „Befriedigend“ in Englisch genau? Welchen Wert hat es, wenn ich dafür stundenlang gelernt habe und eigentlich mindestens ein „Gut“ verdient hätte?

 

Spannender wird es, wenn man einen Blick hinter die Note wagt und sich fragt, in welchen Bereichen denn tatsächlich die Stärken und Schwächen liegen.  

 

Mit regelmäßigen Selbstreflexionen hat man die Chance den Lernerfolg in Schwung zu halten. Wenn man sich selber damit beschäftigt und überlegt, wie man das Lernen gestalten will, dann hat man viel mehr Freude mit seinen eigenen Leistungen. Dann braucht man sich, wenn man z.B. zu oberflächlich gelernt hat, auch nicht zu ärgern, wenn die Note nicht besser ausfällt.

Im Lerncoaching lernst du, ob/wie du dich selber richtig einschätzen kannst.

Lerntipp

 

Reflektiere deinen Lernerfolg mit Fragen wie:

 

  • Wie ist es genau zu dieser Note gekommen?

  • Kann ich schon gut einschätzen, welche Note ich auf die Prüfung bekomme?

  • Habe ich früh genug mit dem Lernen begonnen?

  • Was kann ich schon gut?

  • Was gilt es zu verbessern?

  • Welche Lernstrategien wende ich an?

  • Brauche ich Hilfe?

  • Wie kann ich mir selber fehlendes Wissen aneignen?

 

 

 

Selbsteinschätzung für die Englisch-Schularbeit

 

"WER IN SICH GEHT, KANN MEHR AUS SICH HERAUSHOLEN."

ERNST FERSTL